+ 43 (0) 664 2530713

Der hervorragende „Kräuterteegeruch“ von bedampftem Heu

Der hervorragende „Kräuterteegeruch“ von bedampftem Heu

Jedes Heu schmeckt etwas anders, aber jedes Heu ist für Pferde grundsätzlich ansprechend und ladet dazu ein erforscht zu werden, indem die Nase tief reingesteckt und daran gerochen wird.

Mmmmmh! Wie frisches Gras! Heubad! Kräutertee! Raumdeo! Hopfen! …

Das sind alles Wörter, die wir zur Beschreibung des wundervollen Dufts von frisch bedampften Heu schon sehr oft gehört haben.
Riechen Sie selbst einmal an bedampftem Heu… Da kommt man beinah selbst „auf den Geschmack“.
Aber viel wichtiger: was sagen denn die Pferde dazu? Ganz einfach gesagt, sie lieben es! Dies wurde nicht nur durch wissenschaftliche Verhaltensstudien eindeutig belegt, sondern durch zahlreiche zufriedene Kunden und Kundinnen weltweit bestätigt.

Haygain 2000

Drei unabhängige Forschungsversuche, die in England und den USA durchgeführt wurden, haben ergeben, dass mit Haygain bedampftes Heu bestens angenommen wird. Im Jahr 2012 untersuchten Moore-Colyer und Payne von der Royal Agricultural University in C

irencester, England, „den Geschmack“ bzw. das Fressverhalten von Poloponies, wenn sie zwischen unbehandeltem, eingeweichtem oder bedampftem Heu wählen können. Sie erhielten gleichzeitig jeweils 1kg trockenes, eingeweichtes

und gedämpftes Heu. Das Heu wurde in drei verschiedenen Ecke

n eines mit Gummimatten ausgestatteten Stalls am Boden platziert. Um eine Pr

äferenz des Fressplatzes auszuschließen, wurde der Versuch drei Mal wiederholt, wobei jede „Heuart“ jedes Mal auf einem anderen Platz positioniert wurde. Das bedampfte Heu, nachdem es einmal probiert wurde, ist immer als erstes gefressen worden. Das Heu wurde in folgender Reihenfolge konsumiert: zuerst das bedampfte Heu, danach das unbehandelte Heu und zum Schluss eingeweichtes Heu.
Im Jahr 2013 führten Brown et al. Vom Writtle College, England, eine ähnliche Studie durch, bei der die Pferde zwischen unbehandeltem Heu, gedämpftem Heu oder Heulage wählen konnten. Sieben Pferden wurden gleichzeitig 3 Heunetze mit jeweils gleicher Gewichtsmenge an unbehandeltem Heu, Heulage oder im Haygain bedampftem Heu angeboten. Nach einer einstündigen Fresszeit wurde der Gewichtsunterschied der Heunetze bestimmt. Die statistische Analyse ergab, dass gedämpftes Heu am häufigsten als erstes Futter und in der größten Menge konsumiert wurde, gefolgt von Heulage und unbehandeltem Heu.
Darüber hinaus führte das Kentucky Equine Research Center in Amerika eine 12-wöchige Fütterungsstudie mit drei Vollblutwallachen durch, die unter anderem eine Bewertung der Schmackhaftigkeit beinhaltete. Ihre Forschungsergebnisse stimmten mit den oben beschriebenen überein: auch sie stellten fest, dass Pferde, wenn sie die Wahl hatten, immer zuerst das bedampfte Heu konsumierten.
Und auch der tägliche Praxistest zeigt eindeutig, dass die Pferde das bedampfte Heu lieben:

Andrea N.: “Es war für mich regelrecht verblüffend, wie mein Pferd auf das bedampfte Heu reagiert hatte. Nach 5 Tagen habe ich alle Medikamente abgesetzt. Er läuft als wäre er 10 Jahre jünger, mit einem Antritt, wie ich ihn lange nicht erlebt habe! Der Tierarzt hat ihn kürzlich abgehört und meinte, so gut hätte er sich seit langem nicht angehört. Ich habe das nicht für möglich gehalten! Mein Pferd ist 20 Jahre alt und hat eine festgestellte Allergie auf Staub, Schimmelpilze, Pollen und Insektenstiche – auf einer Skala von 1-5 im Bereich 3. Aber ganz offensichtlich ist der Komplex Staub/Schimmel jener mit der größten Auswirkung gewesen.Das bedampfte Heu frisst er gut, auch das war für mich überraschend, weil er sonst eher zurückhaltend ist, wenn das Futter etwas anders riecht.Der Ausfluss aus der Nase ist auch deutlich weniger geworden, den Rest werden wir auch noch hinbekommen.Fazit: Sie haben eine sehr zufriedene Kundin mehr!”

Elke S.: Wir bedampfen schon seit über 1 Jahr und den Pferden tut das richtig gut und. Sie lieben das frisch bedampfte Heu ( riecht wie ein Teesackerl)

Martina V.: Dank des Haygain ist mein Pferd hustenfrei und wieder voll belastbar. Wir brauchen auch keinen Tierarzt oder Mideikamente mehr. Würde ihn jederzeit wieder anschaffen. Er ist die Investition absolut Wert!